100 Prozent vernetzt: Porsche Cayenne mit neuen Connect-Funktionen

Stuttgart. Neue Funktionen, neue Dienste, neue Apps: Porsche hebt die Fahrzeugvernetzung mit dem Cayenne auf ein neues Niveau. Die vielfältigen Möglichkeiten sind Bestandteil von Porsche Connect Plus, das zur Serienausstattung der neuen SUV- Generation zählt. So kann der Fahrer über das Porsche Communication Management (PCM) jetzt erstmals auf Amazon Music und Radio Plus, eine intelligente Kombination aus konventionellem Empfang und Online-Radio, zugreifen. Dank der integrierten LTE-fähigen SIM-Karte ist der neue Cayenne permanent online. Auch diese Funktion ist im Serienumfang enthalten. Für die zentralen Connected Car-Funktionen hat Porsche zudem eine vereinfachte Smartphone-App entwickelt. Mit Amazon Music steht Nutzern im Cayenne eines der beliebtesten Streamingangebote direkt im PCM zur Verfügung. Zusätzlich zum umfangreichen Musikangebot bietet Amazon Music in Deutschland weitere Entertainment-Angebote, wie zum Beispiel Audio-Livestreams aller Spiele der Fußball Bundesliga, dem DFB Pokal und allen Spielen der deutschen Teams in europäischen Wettbewerben.

Eine weitere Neuheit ist Radio Plus. Der Dienst erweitert die Reichweite des persönlichen Lieblingssenders durch eine integrierte Internetradio-Funktion praktisch unbegrenzt, sofern der gewählte Sender einen Online-Radiokanal anbietet.
Verlässt der Cayenne die Reichweite für terrestrischen Empfang über FM oder Digitalradio, schaltet das System automatisch auf Online-Streaming um. Dadurch verbessert sich auch die Empfangsqualität in Gebieten mit schwacher Funkversorgung. Für die Nutzung des Musikstreamings über Amazon Music sowie für das Online-Radio und das Surfen über den WiFi-Hotspot im Fahrzeug bietet Porsche ein Datenpaket mit sie- ben Gigabyte Volumen an.

Online-Navigation mit Schwarmdaten

Noch einfacher, noch schneller und noch umfassender präsentiert sich die weiterentwickelte Online-Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinformationen. Basis für die einfache Suche nach Navigationszielen ist der zentrale „Finder“ – symbolisiert durch eine Lupe in der Kopfleiste des PCM. Er ermöglicht die Zielsuche mit einfachen Begriffen. Der Finder bietet zudem eine Vielzahl von Zusatzinformationen wie Benzinpreise, freie Parkhäuser inklusive Preisen und Öffnungszeiten oder auch Nutzer-Bewertungen von Hotels und Restaurants.

Auch die Spracheingabe von Navigationszielen funktioniert mit Hilfe des neuen „Voice Pilot“ ähnlich einfach. Die Porsche-Sprachbedienung wurde nochmals weiterentwickelt. Spracheingaben können dank Online-Spracherkennung nun deutlich intuitiver als bisher erfolgen. So ist zum Beispiel die Eingabe eines Navigationsziels ohne Adressdetails möglich.

Mit Hilfe des Voice Pilot können aber nicht nur Navigationsfunktionen gesteuert werden. Das System versteht insgesamt mehr als 100 Befehle – von Navigationsfunktionen, über die Steuerung der Musik bis hin zu Fahrzeugfunktionen wie zum Beispiel der Klimatisierung und der Sitzheizung.

Die Berechnung der Navigation wurde ebenfalls optimiert. Möglich wurde dies durch die simultane Verarbeitung der Bord- und Online-Eingaben. So erfolgt die Routenberechnung der Navigation gleichzeitig sowohl online als auch intern im PCM. Das PCM entscheidet selbstständig, welche Navigation die optimale Route errechnet hat, startet jedoch immer mit dem am schnellsten berechneten Ergebnis.

Weiterhin verarbeitet das Navigationssystem mit dem neuen Dienst Risk Radar auch so genannte Schwarmdaten. Dabei handelt es sich um anonym erfasste und übermittelte Daten entsprechend ausgerüsteter Fahrzeuge zur Verkehrs- und Straßenlage.

Anhand der Fahrzeugsensoren warnen diese beispielsweise vor Nebel, Schleudergefahr und Unfallstellen. Dadurch kann der neue Cayenne dazu beitragen, Gefahren zu entschärfen und Unfälle zu verhindern. Ziele können nicht nur im PCM, sondern auch im Smartphone über die Porsche Connect App oder außerhalb des Fahrzeugs über die Internet-Plattform „My Porsche“ komfortabel im Vorfeld einer Fahrt angelegt werden. Durch die Identifikation mit der Porsche ID in Fahrzeug, App und dem Webportal My Porsche werden die Ziele synchronisiert.

Eine für alles: neue Porsche Connect App für Apple und Android Smartphones

Die neu gestaltete Porsche Connect App bietet dem Fahrer jetzt noch einfacher und umfangreicher viele Zugriffsmöglichkeiten auf verschiedene Fahrzeug- und Connect-Funktionen per Smartphone. Die App ist in die drei Hauptbereiche Navigation, Mein Fahrzeug für fahrzeugbezogene Funktionen sowie Mein Konto für nutzerbezogene Services und Einstellungen wie zum Beispiel die Verbindung der Connect App mit dem Amazon Music Konto gegliedert. Im Bereich „Mein Fahrzeug“ kann der Fahrer beispielsweise anhand einer Darstellung seines eigenen Fahrzeugs in drei Perspektiven sehen, ob Türen, Heckklappe und Fenster geschlossen sind und das Fahrzeug wahl- weise ent- oder verriegeln. Abrufbar sind zudem Informationen über Reichweite, Ölstand und Wartungsverlauf. Weiterhin lassen sich die Überwachungs- und Sicherheitsfunktionenen des Fahrzeugs steuern. Detaillierte Informationen zu Porsche Connect können über die Website www.porsche.com/connect sowie über den Porsche Connect Store unter www.porsche.com/connect-store abgerufen werden.

übermittelt durch Porsche

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen