Audi mit Formel E erstmals in Rom

  • Formel E feiert beim siebten Saisonrennen Premiere in der Ewigen Stadt
  • Team Audi Sport ABT Schaeffler will erneut aufs Podium
  • Champion Lucas di Grassi: „Italien ist für mich wie eine zweite Heimat“

Die Formel E kommt nach Europa. Am Samstag, den 14. April 2018, startet die Elektrorennserie erstmals auf den Straßen von Rom. Das deutsche Team Audi Sport ABT Schaeffler mit Daniel Abt und Lucas di Grassi will in Italiens Hauptstadt seinen Erfolgskurs fortsetzen. Zuletzt verbuchten sie einen Sieg in Mexiko und einen zweiten Platz in Uruguay.

Asien, Afrika, Süd- und Mittelamerika und jetzt Europa: Auf ihrer Welttournee macht die Formel E zum ersten Mal halt in Rom. 33 Runden absolvieren die Fahrer auf dem 2,860 Kilometer langen Stadtkurs. Er führt mitten durch das Viertel der Weltausstellung (Esposizione Universale di Roma, kurz EUR genannt) und entlang des spektakulären Kongresszentrums „La Nuvola“. Es ist der siebte von insgesamt zwölf Saisonläufen. Nach einem Sieg in Mexiko und einem zweiten Platz in Uruguay kommen Daniel Abt und Lucas di Grassi hoch motiviert in die Ewige Stadt.

„Italien ist für mich wie eine zweite Heimat. Meine Großeltern sind dort geboren, ich habe einen italienischen Pass und viel italienisches Blut in meinen Adern“, sagt der amtierende Champion di Grassi. „Die Strecke sieht wahnsinnig anspruchsvoll aus: schnelle Passagen, langsame Passagen, mehrere Überholmöglichkeiten – die Fans werden einen echten Höhepunkt der Formel E erleben.“ Die Zielsetzung nach dem Podium in Punta del Este ist klar: „Ein Blick auf die Tabelle zeigt: Wir haben viel zu gewinnen und wenig zu verlieren. Ich werde alles für meinen ersten Saisonsieg geben und die vielen Fans und Gäste von Audi stolz machen.“

Teamkollege Daniel Abt ist in der aktuellen Gesamtwertung der beste Deutsche. „Eine neue Stadt und ein völlig neuer Kurs sind für Fahrer und Ingenieure eine echte Herausforderung. Schön, dass die Formel E jetzt nach Europa kommt, wo die Fangemeinde und das Interesse sehr groß sind“, sagt Abt. „Sportlich habe ich das vergangene Rennen in Uruguay mit null Punkten abgehakt. Jetzt will ich mit meiner Mannschaft wieder dorthin, wo wir in Mexiko waren: auf das Podium.“

Für Teamchef Allan McNish nimmt die Saison jetzt erst richtig Fahrt auf. „Seit zwei Rennen haben wir zu unserer alten Stärke zurückgefunden: Daniel und Lucas waren im Qualifying und im Rennen immer vorn dabei. Genau dort wollen wir in Rom anknüpfen. Aber um auf dem Podium zu stehen, braucht das ganze Team einen reibungslosen Renntag, denn das enge Format der Formel E verzeiht keine Fehler“, sagt der Schotte. Hinzu kommt das große Interesse an der Italien-Premiere. McNish: „Die Aufmerksamkeit von Fans, Medien und natürlich Audi-Mitarbeitern wird bei der Premiere in Rom mit seiner faszinierenden Kulisse riesig sein. Ich bin mir sicher, wir erleben ein spannendes und hart umkämpftes Rennen.“

Der siebte Saisonlauf der Formel E 2017/2018 startet am Samstag um 16 Uhr Ortszeit. In Deutschland überträgt Eurosport ab 15.45 Uhr live. Weltweit zeigen rund 70 Sender die Rennen der Formel E. Eine vollständige Liste ist im Internet unter www.fiaformulae.com verfügbar.

 

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen