Audi Sport will fünften Sieg in Macau

Dort erwartet die Fahrer vom 16. bis 19. November ein anspruchsvoller Kurs: 6,2 Kilometer Länge, stellenweise nur 7 Meter Streckenbreite inmitten von Häuserschluchten, 24 Biegungen einschließlich Haarnadelkurve, Leitplanken direkt am Streckenrand ohne jegliche Auslaufzone. Gute Streckenkenntnis, drehmomentstarke Motoren, aerodynamische Effizienz der Rennwagen und gute Traktion sind die Voraussetzungen für den Erfolg. In der schnellsten Kurve, der Mandarin Bend, erreichen die Rennwagen 260 km/h. Viele junge Fahrer lernen den Guia Circuit bereits zu Beginn ihrer Karriere in der Formel 3 kennen, so auch Lucas di Grassi. Der Brasilianer hat 2005 den Macau Grand Prix in dieser Kategorie gewonnen, ist aktueller FIA-Formula-E-Champion und tritt dort mit Audi zur Titelverteidigung an.

Der 33-jährige di Grassi nimmt die Herausforderung in der Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China mit dem deutschen Team HCB-Rutronik Racing aus Remchingen in Angriff. Es bereitet erstmals einen Audi R8 LMS für einen Fahrer von Audi vor. Ebenfalls in Macau für Audi Sport customer racing ist das Audi Sport Team WRT am Start, das dieses Rennen im Vorjahr gewonnen hat. Es vertraut auf den 26 Jahre alten Niederländer Robin Frijns, der mit dem belgischen Team bereits zwei Meisterschaftstitel im Audi R8 LMS errungen hat. Sein Teamkollege ist Nico Müller. Der 25-jährige Schweizer hat mit dem Audi Sport Team WRT vor zwei Jahren den Sieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring gefeiert und ist aktuell DTM-Pilot von Audi.

übermittelt durch AUDI

MerkenMerkenMerkenMerken

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen