Navigationstechnologie auf höchstem Niveau: Audi und HERE entwickeln Hand in Hand

Der Fortschritt zeigt sich bereits bei der Kartenansicht mit direkter Zieleingabe: Die aktuellste Version des Modularen Infotainmentbaukastens (MIB2+) von Audi bietet eine Navigationskarte mit wesentlich übersichtlicherer Grafikdarstellung. Sie kombiniert hochdetaillierte 3D-City-Modelle von Städten weltweit mit der entsprechenden realitätsnahen Abbildung vieler Gebäude.

Ein Highlight ist die neue Hybrid-Navigation. Die Routenberechnung läuft in erster Linie online auf den Servern von HERE und parallel onboard im Auto. Sie bezieht die gesamte Verkehrslage in der Region ein. Das System berücksichtigt sogar Ereignisse weit entfernt von der geplanten Fahrstrecke, die sich auf die Route auswirken können. Die Informationen werden permanent in kurzen Abständen aktualisiert. Der Datentransfer zwischen dem Auto und dem HERE-Backend erfolgt über den aktuell schnellsten Mobilfunkstandard LTE Advanced. Dieser ständige Austausch und die hohe Rechenleistung der HERE-Server ermöglichen neue Funktionen: Wenn der Fahrer feststellt, dass ein Teilabschnitt seiner Route kurzfristig gesperrt ist, kann er sich unmittelbar und sehr einfach eine lokale Umleitung erstellen lassen. Sollte er die vorgeschlagene Route ändern wollen, kann er den betreffenden Abschnitt auf dem Display vergrößern und den neuen Streckenverlauf einfach mit dem Finger markieren und aktivieren.

Auch die neue myAudi App auf dem Smartphone nutzt die Navigationssoftware von HERE und synchronisiert Navigationsziele und -favoriten nahtlos über die Cloud mit dem Auto. So kann der Kunde seine Zieleingabe vor der Autofahrt auch mit dem Smartphone beginnen. Die myAudi App bringt ihn zum Auto, das Navigationssystem setzt die Routenführung ohne einen weiteren separaten Arbeitsschritt im Auto fort und die App bringt den Fahrer nach dem Parken mit weiter bis zur Zieladresse.

Die Navigationssoftware im Auto nutzt die HERE-Datenbank und wertet auch Informationen über den Straßenverlauf aus. Sie betreffen die Anzahl und Richtung der Fahrspuren, die Fahrbahnbegrenzungen, Kurven, Gefälle, Steigungen, Kreuzungen, Kreisverkehre und Ortsgrenzen. Auf diese Daten greifen verschiedene Sicherheits-, Komfort- und Effizienzfunktionen zurück, wie die prädiktive adaptive cruise control (pACC) oder der prädiktive Effizienzassistent PEA. Auch das zentrale Fahrerassistenzsteuergerät zFAS verarbeitet die Daten. Das zFAS erhält die Straßendaten entlang der Fahrstrecke von der Navigation, fusioniert diese mit den bordeigenen Sensordaten und bestimmt daraus unter anderem die spurgenaue Position des Autos. Ein Update der Kartendaten im Audi A8 erfolgt automatisch im Dreimonats-Rhythmus über die permanente Onlineverbindung.

Auch bei den Car-to-X-Diensten Verkehrszeicheninformation und Gefahreninformation im connect-Portfolio wird Audi mittelfristig mit HERE zusammenarbeiten. Diese Informationen über Tempolimits und Gefahrenstellen sammeln die Audi-Modelle A4, A5, Q5 und Q7 mithilfe ihrer Bord-Sensorik. Derzeit werden sie noch auf Audi-eigenen Servern gesammelt, aufbereitet und für Audi-Fahrer bereitgestellt.

Die AUDI AG hat Ende 2015 HERE Technologies, eines der führenden Software-Unternehmen für digitale Navigationskarten und ortsbasierte Dienste, im Konsortium mit der BMW Group und der Daimler AG von der Nokia Corporation gekauft. HERE ist als offene Plattform angelegt und beschäftigt derzeit weltweit etwa 8.000 Menschen. Seit der Übernahme durch das Konsortium baut das Unternehmen sein IT-Kompetenznetzwerk kontinuierlich durch neue Beteiligungen und strategische Partnerschaften aus.

Ein zentrales Projekt von HERE ist die HD Live Map. Sie bildet die digitale Basis für das pilotierte Fahren der Zukunft. Die neue Datenplattform beschreibt den Verkehrsraum als dreidimensionales Modell in neuartiger Präzision. Sie ist zentimeter- statt nur metergenau und dynamisch statt statisch. Die HERE HD Live Map befindet sich derzeit im Aufbau und der neue Audi A8 ist für diese Technologie bereits vorbereitet.

>übermittelt durch AUDI

MerkenMerken

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen