Ein weiteres Rekordjahr für Automobili Lamborghini

Die Weltpremiere des Super SUV Urus Ende 2017 und seine Markteinführung ab Sommer 2018 markieren einen neuen Abschnitt in der 54-jährigen Geschichte der Marke.

„Auch 2017 hat sich Lamborghini konstant in sehr guter Verfassung gezeigt. Ein erneutes Absatzwachstum im siebten Jahr in Folge bestätigt die Nachhaltigkeit unserer Produkt- und Vertriebsstrategie. Auch die Markenbekanntheit, vor allem bei der jungen Generation, konnte deutlich gesteigert werden, was sich im Erfolg unserer Social Media Kanäle widerspiegelt. Das ist eine echte Teamleistung, und ich danke dem gesamten Lamborghini Team für die geleistete Arbeit. Diese Erfolge sind umso bemerkenswerter, da wir einer beispiellosen Doppel-Herausforderung gegenüber standen: Vorbereitung und Markteinführungen neuer Modelle bei unseren Supersportwagen sowie gleichzeitige Verdoppelung unserer Produktionskapazitäten in unserem Werk in Sant’Agata Bolognese für einen Quantensprung in unserem Produktportfolio. Die Weltpremiere unseres neuen Super SUV Urus im Dezember war zweifelsohne das Highlight des Jahres“, erklärt Stefano Domenicali, Chairman und Chief Executive Officer von Automobili Lamborghini S.p.A.

Dank 145 Händlerstützpunkten in 50 Ländern sind die weltweiten Auslieferungen an Kunden im Jahr 2017 von 3.457 auf 3.815 Einheiten gestiegen. Dies stellt ein zweistelliges Absatzwachstum von 10% im Vorjahresvergleich dar. Mit einem nachhaltig steigenden Absatzwachstum über sieben Jahre konnte das Unternehmen seine Verkaufszahlen seit 2010 (1.302 Einheiten) beinahe verdreifachen. Über den Absatz hinaus konnte Lamborghini weitere wichtige Unternehmenskennzahlen im Jahr 2017 übertreffen.*

Lamborghini ist eine globale Marke, und der Absatz verteilt sich ausgeglichen zu je etwa einem Drittel auf die drei großen Absatzregionen. Alle Regionen konnten 2017 Rekordabsätze verzeichnen und tragen zum Absatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr bei: EMEA „Europa, Naher Osten, Afrika“ (1.477/+18%), Amerika (1.338/+4%) und Asia Pacific (1.000/+9%).

Mit 1.095 Einheiten bleiben die USA der größte Einzelmarkt, gefolgt von Japan (411), UK (353), Deutschland (303), Greater China (265), Kanada (211) und dem Nahen Osten (164). Die meisten dieser Märkte konnten die Auslieferungszahlen deutlich steigern und regionale Absatzrekorde erzielen.

Auch die beiden wichtigsten Modellreihen verzeichneten Rekordabsätze und trugen zum Wachstum bei. Die Verkaufszahlen des V12 Modells Lamborghini Aventador stiegen um 6% von 1.104 auf 1.173 Einheiten. Noch stärker war das Absatzwachstum beim V10 Modell Lamborghini Huracán, dessen Auslieferungen um 12% von 2.353 auf 2.642 Einheiten anstieg.

Neue Modelle 2017
Zu Beginn des Jahres fand die dynamischen Präsentation des neuen V12-Modells Aventador S Coupé statt, der Maßstäbe bei Technik und Performance, sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke setzt. Seit September 2017 fügt die offene Version, der Aventador S Roadster, eine neue Dimension beim Fahrspaß hinzu.

Der auf dem Genfer Autosalon im März 2017 präsentierte Lamborghini Huracán Performante würde begeistert vom Publikum aufgenommen. Durch die Kombination neuer Leichtbautechnologien, dem Einsatz aktiver Aerodynamik mit Aero-Vectoring und einem neuen Set-up von Fahrwerk, Allradantrieb und weiter verbessertem Antriebsstrang, konnte der Performante viele neue Bestzeiten auf internationalen Rennstrecken erzielen.

Im November 2017 hat Lamborghini in Zusammenarbeit mit zwei Laboratorien des Massachusetts Institute of Technology in Boston einen Ausblick auf einen elektrischen Lamborghini Supersportwagen der Zukunft geben. Das Konzept, Lamborghini Terzo Millennio, setzt Design- und Technologietheorien von morgen in konkrete Ideen um und behält dabei die visuelle Faszination, atemberaubende Leistung und vor allem die emotionale Wirkung eines typischen Lamborghinis.

Das Highlight des Geschäftsjahres 2017 war zweifelsohne die Weltpremiere des neuen Super SUV Lamborghini Urus in Sant’Agata Bolognese im Dezember. Mit diesem dritten Modell schafft Lamborghini eine neue Nische im Luxussegment, mit wegweisender Leistung und Fahrdynamik, einzigartigem Design, Luxus und Nutzwert.

Das laufende strategische Investmentprogramm von Automobili Lamborghini, das sich an der Markteinführung des Urus ausrichtet, führte mit der Schaffung der „Manifattura Lamborghini“ zu einer verdoppelten Produktionsfläche, sowie neuen Produktionstechnologien im Werk in Sant’Agata Bolognese. Neben der Ausweitung der Fläche von 80.000 m2 auf 160.000 m2 bingt der Urus auch eine Verdopplung der Produktionskapazitäten des Unternehmens auf 7.000 Einheiten mit sich, sowie die Schaffung von 500 neuen qualifizierten Arbeitsplätzen.

Lamborghini Polo Storico
Im März 2017 eröffnete Automobili Lamborghini offiziell sein neues Polo Storico Classic Center. In den neuen Räumlichkeiten begrüßt Polo Storico die Besitzer klassischer Lamborghini Modelle aus aller Welt und pflegt das kulturelle Erbe von Lamborghini in vier Hauptbereichen: Restaurierung klassischer Lamborghini Modelle; Archivpflege; originale Lamborghini Ersatzteile, die rund 70% des historischen Fahrzeugbestands abdecken, und schließlich die offizielle Zertifizierung historischer Lamborghinis.

Lamborghini Museum
Auch das Lamborghini Museum in Sant’Agata Bolognese verzeichnete im Jahr 2017 eine Rekordzahl an Besuchern. Über 100.000 Lamborghini Liebhaber besuchten 2017 das Museum auf dem Werksgelände. Das Museum ist täglich von 9.30 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet, auch am Sonntag. Neben der permanenten Ausstellung historischer Lamborghini Modelle finden hier auch Sonderausstellungen rund um das Thema Lamborghini statt.

Lamborghini Squadra Corse
Im September 2017 enthüllte Lamborghini Squadra Corse, die Motorsport-Abteilung von Automobili Lamborghini, den neuen Huracán Super Trofeo EVO. Das neue Rennfahrzeug legt die hohe Messlatte des Vorgängermodells mit einer vollständig überarbeiteten Aerodynamik, neuen Elementen für mehr Sicherheit und zahlreichen mechanischen und elektronischen Verbesserungen noch ein Stück höher. Dank dieser Entwicklungen steht den Fahrern und Teams nun ein noch attraktiveres und professionelleres Rennfahrzeug zur Verfügung, das im Frühjahr 2018 sein Debüt auf den Rennstrecken bei den Kontinentalserien in Europa, Asien und Nordamerika geben wird.

Während der Rennsaison Saison 2017 beim Kunden GT Motorsport gewann der Lamborghini Huracán GT3 insgesamt acht Meisterschaftstitel: den Blancpain GT Series Overall, Drivers’ Titel und den Team Endurance Cup; den International GT Open Team und Drivers’ Titel; Italian GT Championship Pro Drivers; ACO GT3 Le Mans Cup Overall und den British GT Championship Team Titel.

Ausblick 2018
Lamborghini gibt einen positiven Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018. Trotz der politischen Unsicherheit in der EU und auf globalem Niveau bleiben die wichtigsten wirtschaftlichen Indikatoren weiterhin allgemein positiv. Mit einem anhaltendem Wachstum, das für die großen Volkswirtschaften weltweit erwartet wird, bleibt die Geschäftsprognose für Lamborghini solide. Dank des jungen und attraktiven Produktportfolios sowie dem Eintritt in das wachsende SUV Marktsegment erwartet Lamborghini weiteres Wachstum in neuen Dimensionen sowohl beim Absatz als auch beim mittelfristigen Umsatz.

*Presseinformationen zu den wichtigsten Kennzahlen von Lamborghini für das Geschäftsjahr 2017 werden im März 2018 veröffentlicht.

Fotos und Videos: media.lamborghini.com
Infomationen zu Automobili Lamborghini: www.lamborghini.com

übermittelt durch AUDI

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen