Letzter Härtetest für den Hybrid-Cayenne

Der Panamera fährt mit E-Performance bereits auf Erfolgskurs. Demnächst wird Porsche die vom Supersportwagen 918 Spyder inspirierte Hybridstrategie auf die neue Cayenne-Generation ausweiten. Doch zuvor stand noch ein Härtetest auf dem Programm.

Cayenne E-Hybrid, Südafrika, 2018, Porsche AG

Cayenne E-Hybrid, Südafrika, 2018, Porsche AG

Während im heimischen Hemmingen, dem Hauptsitz der SUV-Baureihe, die Vorserienfahrzeuge im Rahmen der Breitenerprobung bei Schmuddelwetter und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ihre Testkilometer abspulen, drehte eine Handvoll Hybrid-Cayenne noch letzte Testrunden im fernen Südafrika. Hier wechseln sich staubige Pisten ab mit rauem Asphalt. Auf dichten Stadtverkehr in und um Johannesburg folgen unwegsame Bergpässe bis auf über 3000 Meter Höhe. Es sind anspruchsvolle Bedingungen für alle Komponenten. Im Fokus standen diesmal vor allem die Hybrid-Aggregate des neuen Cayenne-Derivats. „Wir stehen kurz vor der Markteinführung und haben die letzten Applikationsstände auf die Fahrzeuge gebracht. Diese werden hier jetzt noch einmal kundennah erprobt“, erzählte Oliver Laqua, in der SUV-Baureihe verantwortlich für das Gesamtfahrzeug.

übermittelt durch die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen