Audi SQ7 TDI

Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,6 -7,2;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 199 – 189
(Werte variieren in Abhängigkeit von Räder/Reifen/Sitzplätzen)

Der Audi SQ7 TDI setzt neue Bestwerte mit 320 kW (435 PS) und 900 Newtonmeter Drehmoment – Letztere von 1.000 bis 3.250 Umdrehungen pro Minute. Sein TDI-Motor mit elektrisch angetriebenem Verdichter (EAV) beschleunigt wie ein Sportwagen in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h sanft abgeregelt. Im NEFZ-Zyklus begnügt sich der SQ7 TDI mit 7,2 Liter pro 100 Kilometer – das entspricht einer CO2-Emission von 189 Gramm pro Kilometer. Für einen schnellen und effizienten Gangwechsel sorgt die neue Achtstufen-tiptronic. Bei höherem Tempo erlaubt sie das Segeln im Leerlauf.

Der 4.0-TDI-Motor trifft im Audi SQ7 auf starke Technik-Komponenten. Das Resultat ist ein Fahrverhalten, das alle Ansprüche erfüllt – vom hochkomfortablen Abrollen bis zum dynamischen Handling. Die Antriebsleistung für den EAV – in Spitze 7 kW – liefert ein 48-Volt-Teilbordnetz. Der SQ7 TDI ist das erste Auto bei Audi mit diesem leistungsgesteigerten Bordnetz. Diese technische Lösung macht neben dem EAV auch das Hochleistungssystem der elektromechanischen aktiven Wankstabilisierung (EAWS) möglich. Der permanente Allradantrieb quattro leitet die Kräfte im Verhältnis 40:60 an die Vorder- und Hinterachse. Die Fahrwerklenker bestehen überwiegend aus leichtem Aluminium.

Eine elektromechanische Servolenkung, das System Audi drive select und die Luftfederung adaptive air suspension mit S-spezifischer Abstimmung sind Serie. Die Bremssättel sind schwarz (optional rot) lackiert, auf Wunsch bietet Audi eine Bremsanlage mit Scheiben aus Kohlefaser-Keramik an.

Dank des konsequenten Leichtbaukonzepts wiegt der SQ7 TDI ohne Fahrer nur 2.270 Kilogramm. Die Karosserie ist in Multimaterialbauweise konzipiert: Warmumgeformte und damit extrem feste Bleche bilden das Rückgrat der Fahrgastzelle, die Außenhaut besteht aus Aluminium. Der Schwerpunkt liegt niedrig – ein weiterer Faktor für das sportliche Fahrverhalten.

Den markanten Look des 5,07 Meter langen Audi SQ7 TDI schärfen viele S-spezifische Details. So glänzen das Singleframe-Gitter, die Lufteinlässe, der obere Teil der Spiegelkappen und Elemente der Türverkleidung in Aluminium-Optik. Die Frontschürze ist kraftvoll konturiert, der Dachkantenspoiler fällt breiter und markanter aus als beim Q7.

Ein Diffusoreinsatz mit Aluminiumspange schließt die vier rechteckigen Endrohre der Abgasanlage ein. SQ7 TDI- und V8T-Embleme zieren Front, Kotflügel und Heck.

>übermittelt durch AUDI

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen