Das Porsche Talent Project

Seit seiner Gründung steht Porsche für Design, Kreativität und Unternehmergeist. Deswegen hat sich der Sportwagenhersteller mit Talenthouse, dem Networking-Portal für Künstler, zusammengetan und das Porsche Talent Project ins Leben gerufen. Das Projekt bietet aufstrebenden Kreativen die einmalige Möglichkeit, ihre Idole zu treffen und kennenzulernen.

Talenthouse wählte aus mehr als 50.000 Künstlern 30 junge Talente aus, die sie lala Berlin und Porsche vorstellten. Acht Talenthouse-Artists wurden eingeladen, ihre Konzepte dafür vorzustellen, wie sie das berühmte Dreieckstuch von lala Berlin neu gestalten und dabei gemäß ihrer persönlicher Kultur neu interpretieren würden. Schließlich wurden die sechs Künstler Florentine Schlüter, Alexander Wiredu, Theresa Gross, Natalie Maassen, Marina Doroschkov und Laura Lang von lala Berlin und Porsche ausgewählt, um nach Berlin zu fliegen und an ihren Design-Konzepten zu arbeiten.

Porsche Talent Project, 2018, Porsche AG

Sechs Künstler flogen nach Berlin, um an ihren Design-Konzepten zu arbeiten

Für Florentine, Alexander, Theresa, Natalie, Marina und Laura begann diese Chance mit ihrer Ankunft im Bridge Studio Berlin. Bei einem Workshop konnten sie ihre Ideen verwirklichen. Inspiriert von der kreativen Atmosphäre, dem Dreieckstuch von lala Berlin und der Fahrt im Porsche Panamera legten die Künstler sofort los. Bei der Arbeit an ihren Designs standen ihnen niemand geringerer als Leyla Piedayesh, die Gründerin von lala Berlin, und ihr Design-Team zur Seite.

„Es war unglaublich aufregend“

Nach einigen Stunden hatten die Talente ihre Projekte abgeschlossen und präsentierten ihre Werke vor Vertretern von Porsche, lala Berlin und Talenthouse. Jede einzelne Vision war einzigartig und sehr gelungen: Es waren unter anderem ein afrikanischer Kuhschädel, ein Schlafsack, ein Hochzeitskleid, ein traditionelles deutsches Gewand, ein dreieckiger Wandteppich und eine Kunstinstallation zu sehen. Die Künstler waren zutiefst zufrieden und überwältigt von den Resultaten und verließen das Studio mit einem breiten Lächeln im Gesicht. Das Fazit von Florentine Schlüter: „Es war unglaublich aufregend, meine Idee während des Porsche x lala Berlin-Workshops in Berlin zu realisieren. Jeder einzelne Schritt war spannend: das Konzept zu erstellen, das Reisen, Leyla, die wunderbaren Teams und die Künstler kennenzulernen sowie der Workshop selbst – und natürlich das gemeinsame Feiern nach einem langen Tag. Das Ganze hat mich wirklich motiviert, mit meiner Arbeit weiterzumachen.“

Sehen Sie diesen kreativen Köpfen bei der Arbeit zu und schauen Sie bald wieder vorbei, um das Neueste vom Porsche Talent-Projekt zu erfahren.

übermittelt durch die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen