Ersticken wir am Verkehr? – umfassende Untersuchung des SWR

Baden-Baden (ots) – „Abgasalarm“: multimediales Sonderprojekt / 29.11.17: Thementag im SWR Fernsehen, SWR1 BW und SWR4 / große Zuschauermessaktion zur Stickstoffdioxidbelastung

Wie hoch ist die Luftbelastung durch Abgase im Südwesten wirklich? Der SWR geht dieser Frage mit umfassenden Analysen im Rahmen des multimedialen Sonderprojekts „Abgasalarm“ auf den Grund. In einer der größten Messaktionen im Südwesten haben SWR Zuschauer, Hörer und Nutzer dafür die Luftqualität vor ihrer Haustür geprüft. Das SWR Fernsehen widmet dem Feld einen Thementag am 29. November mit Sendungen aus dem Bereich Service, Dokumentation und Bürgertalk. Auch im Hörfunk gibt es Thementage bei SWR1 und SWR4 vom 27. bis 29. November. SWR online hat ein Web-Special mit umfänglichen Fakten zum gesamten Themenkomplex Verkehr und Luftbelastung erstellt. „Kaffee oder Tee“ wird am Mittwoch, 29. November ab 16:05 Uhr die Frage nach der „Mobilität der Zukunft“ stellen. Die Dokumentationen „betrifft: Gefährliche Abgase – der Kampf um saubere Luft“ von Claus Hanischdörfer und „Nie wieder ausgebremst – Wege aus dem Pendlerstau“ von Susanne Brand sind am Mittwoch, 29. November 2017 um 20:15 Uhr und 21 Uhr im SWR Fernsehen zu sehen. Darauf folgt der SWR Bürgertalk „mal ehrlich … ersticken wir am Verkehr?“ mit Florian Weber um 22 Uhr. Am 7. Dezember um 22 Uhr, wird sich das SWR Wissenschaftsmagazin „odysso“ mit dem Thema „Auto – Wende oder Ende“ befassen, im Januar wird „Planet Wissen“ das Thema mit Beiträgen zu „Dieselgate“ weiterführen. Das Web-Special ist abrufbar unter www.swr.de/abgasalarm

„betrifft: Gefährliche Abgase – der Kampf um saubere Luft“ Die Abgas-Grenzwerte für PKW werden nicht nur in Stuttgart überschritten. Auch in kleineren Städten im Südwesten leiden besonders Kinder, Kranke und alte Menschen unter den Giften aus dem Auspuff. Doch in vielen kleineren Städten in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg gibt es gar keine Messstationen der Behörden. „betrifft“ hat daher seine Zuschauer aufgerufen, selbst vor ihrer Haustüre zu messen, mit Messgeräten, die der SWR zur Verfügung stellt und auswerten lässt. Durch ihr Engagement mit Messtationen in über 240 Städten und Gemeinden in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg hat sich daraus eine der größten Messaktionen im Südwesten ergeben. „betrifft“ bringt die Messergebnisse. Doch wie sollen wir damit umgehen? Zu Wort kommt unter anderem Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe, der juristisch gegen die Abgase vorgeht. „betrifft“ spricht auch mit Kinderärzten und Wissenschaftlern, die das Krebsrisiko bei Luftbelastung erforschen. Auch geht es darum, was der Einzelne tun kann, um seine persönliche Schadstoffspur zu verringern, welche Alternativen für die Mobilität der Zukunft es gibt – und was das für den autoaffinen Industriestandort im Südwesten bedeutet.

„Nie wieder ausgebremst – Wege aus dem Pendlerstau“ SWR Autorin Susanne Brand begleitet für ihre Reportage „Nie wieder ausgebremst – Wege aus dem Pendlerstau“ Pendler, die sich mit ihren Autos Tag für Tag ihren Weg durch das Verkehrschaos bahnen, über mehrere Monate – außerdem solche, die sich auf E-Bikes und die öffentlichen Verkehrsmittel verlassen. Sie will erfahren, ob es letzteren ohne Auto besser geht. Der Film fragt, wie die Autofahrer von den Straßen geholt werden können, zum Beispiel durch Mitfahrkonzepte oder Fahrradleasing für Arbeitnehmer. Warum ist es zum Beispiel im Vergleich zum Positivbeispiel Zürich für Städte wie Stuttgart schwieriger, den öffentlichen Nahverkehr attraktiv zu gestalten? Es wird eine Verkehrsapp für Stuttgart vorgestellt. Zu Wort kommt außerdem u. a. Prof. Michael Schreckenberg, Stauforscher aus Duisburg, der sich sicher ist: Die Probleme in Städten und auf Autobahnen könnten sich in Deutschland eher in Zukunft verschärfen. Ein Umdenken ist gefragt.

„mal ehrlich … ersticken wir am Verkehr?“ Stau, Abgase, Lärm – die Verkehrsbelastung in Deutschland nimmt zu und damit die Gefahr für unsere Gesundheit. Dieselgate und drohende Fahrverbote lassen aktuell die Verunsicherung über die Verkehrspolitik der Zukunft wachsen. Dieser brisanten Thematik widmet sich „mal ehrlich…“, der neue SWR Bürgertalk mit Florian Weber – „mal ehrlich … ersticken wir am Verkehr?“, 29. November um 22 Uhr im SWR Fernsehen.

„odysso: Auto – Wende oder Ende?“ Den Metropolen im Südwesten drohen Fahrverbote, E-Fahrzeuge und alternative Kraftstoffe sollen Lösungen bieten. Wohin führt uns diese Auto-Wende? Ist Dieselfahren eine Umweltsünde? In einer Sendung rund ums Auto beleuchtet das SWR Wissenschaftsmagazin „odysso“ die Chancen und Risiken der Elektromobilität. Ein Praxistest soll zeigen, welche Hürden bei einer Reise im E-Fahrzeug von Stuttgart nach Hamburg auftauchen. Außerdem untersucht „odysso“ die Alltagstauglichkeit von synthetischem Benzin und hinterfragt, was aus der Vision des Wasserstoff-Autos geworden ist. Die Sendung zeigt, wie vielfältig neu wir unsere Mobilität gestalten müssen, damit die notwendige Wende gelingen kann. Ausstrahlung am 7.12., 22 Uhr im SWR Fernsehen

Hörfunk: SWR1 BW und SWR4

„Wie schädlich ist die Luftverschmutzung in Baden-Württemberg wirklich?“ SWR1 BW sucht z. B. am 29. November zwischen 5 und 20 Uhr Antworten auf diese Frage und geht beim „Thema heute“ auf die Schadstoffbelastung der Luft durch Verkehr, Industrie und Haushalte ein. Die Recherchen sind anschließend im „SWR1 Thema Heute“-Podcast kompakt nachzuhören. SWR4 Baden-Württemberg fragt: „Wie kommen wir weg vom Dreck?“. Welche Lösungsansätze für eine bessere Luft vor allem in Ballungsräumen gibt es und was hilft kurz- und was dagegen eher langfristig? Der Thementag in SWR4 BW lässt zwischen 6 und 18 Uhr auch Hörer zu Wort kommen und fragt: „Müssen Fahrverbote sein?“ Das Regionalprogramm aus dem Studio Stuttgart in SWR4 BW testet am 29. November zwischen 16 und 17 Uhr außerdem Elektrofahrzeuge und geht dabei unter anderem der Frage nach: Wie gut ist die Region Stuttgart auf E-Mobilität vorbereitet? Auch in Rheinland-Pfalz wird sich SWR 4 mit dem Thema „Abgasalarm“ beschäftigen.

Web-Special auf www.swr.de/abgasalarm und in den sozialen Netzwerken Auf einer interaktiven Karte werden die gemessenen Stickstoffdioxidwerte der SWR Zuschauer, Hörer und Nutzer sichtbar. So können auch alle, die nicht selbst gemessen haben, prüfen, wie sich die Schadstoffwerte in ihrer Region darstellen. Zusätzlich stellen SWR online und die Abteilung Information Daten und Archive des SWR alle Messungen des Umweltbundesamtes im Südwesten zusammen und bereiten die Ergebnisse in übersichtlichen Infografiken auf. In den sozialen Netzwerken begleitet der SWR das Thema außerdem mit Infografiken, Votings und einer Videoreihe rund um die Mobilität.

Termine: Multimediales Sonderprojekt „Abgasalarm“

SWR Fernsehen:

„Kaffee oder Tee“ am Mittwoch, 29. November, ab 16:05 Uhr „betrifft: Gefährliche Abgase – der Kampf um saubere Luft“ am Mittwoch, 29. November, 20:15 Uhr „Nie wieder ausgebremst – Wege aus dem Pendlerstau“ am Mittwoch, 29. November, 21 Uhr „mal ehrlich … Ersticken wir am Verkehr?“ am Mittwoch, 29. November, 22 Uhr „odysso: Auto – Wende oder Ende?“ am Donnerstag, 7. Dezember, 22 Uhr

Hörfunk:

Thementage zum „Abgasalarm“ bei SWR1 und SWR4 von 27. bis 29. November

Web-Special

www.swr.de/abgasalarm

Fotos über: www.ARD-Foto.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen