Audi Sport Team Phoenix noch im Titelrennen

2011 und 2013 stellte die Mannschaft von Ernst Moser mit Martin Tomczyk und Mike Rockenfeller die bisher letzten beiden DTM-Champions für Audi. Anschließend durchlief das Team, das seinen Sitz in der Nähe des Nürburgrings hat, eine schwierige Phase. Mit einer geänderten Struktur und zum Teil neuen Mitarbeitern fand das Audi Sport Team Phoenix in der Saison 2017 zu gewohnter Stärke zurück.

Obwohl sich Mike Rockenfeller bei einem unverschuldeten Unfall auf dem Norisring den linken Fuß brach, hat der Audi-Pilot vor dem Finale in Hockenheim noch Chancen auf den DTM-Titel – auch wenn er sich selbst bei 38 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Mattias Ekström vom Audi Sport Team Abt Sportsline kaum noch Hoffnungen auf seinen zweiten DTM-Titel macht. „Für mich wäre es toll, noch in die Top Drei der Meisterschaft zu fahren“, sagt der Tabellenvierte. „Das wird schwer genug. Ich freue mich auf das Finale und hoffe, ein tolles Abschlusswochenende zu haben. Insgesamt war es nach zwei schwierigen Jahren eine gute Saison für mich, denn ich konnte wieder um Siege und um den Titel kämpfen.“

übermittelt durch AUDI

MerkenMerken

Author: Mobile-Magazin

Share This Post On

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen